Weihnachten steht praktisch vor der Tür!

Überraschen Sie Ihre Liebsten mit einem guten Tropfen Wein. Im Link finden Sie verschiede Ideen für Ihre Geschenke.

  Geschenkideen 2019

Syrah «Rhône Saga» 2017, Lux Vina von Domaines Chevaliers gewinnt als einziger Schweizer Wein einen Master Titel

Am diesjährigen Syrah Global Master schlägt Domaines Chevaliers bereits zum dritten Mal in Folge zu. Neben einmal Gold und einmal Silber in den letzten 2 Jahren, ist es diesmal sogar die «Master» Auszeichnung. Dieser Titel ist bisher erst einmal an einen Schweizer Wein vergeben worden.    Syrah Global Master 2019

 

Letzter Erntetag auf unserem Weingut

Am 23. Oktober 2019 trafen bei uns auf dem Weingut die letzten Trauben ein. Syrah und Humagne Rouge werden während den nächsten Monaten zu einem hervorragenden Wein verarbeitet.
Seit diesem Jahr haben wir auch wieder einen reinen Humagne Rouge in unserem Sortiment. Mehr dazu im Wein des Monats.

  

Expovina 2019

Unsere charmante Mitarbeiterin vor Ort, Frau Ruth Buri, hat sich gefreut, Sie an unserem Stand auf dem Weinschiff in Zürich begrüssen zu dürfen. Die interessierten Besucher hatten die Gelegenheit unsere neuen Jahrgänge zu degustieren.

Vielen Dank an alle Besucher und … bis zum nächsten Jahr 🙂

 

Männerchorreise 2019    Salgesch – Zermatt – Gornergrat

Die Reise des Männerchor Wehntal „Canto Mano“ ins Wallis war ein tolles Erlebnis. Sie können auf 2 abwechslungsreiche und eindrucksvolle Tage zurückblicken. Höhepunkte waren unter anderem die eindrückliche Kellerführung gefolgt von einer Weindegustation und das feine Raclette à Discrétion auf dem Weingut Domaines Chevaliers SA. Als Dankeschön hat uns der Männerchor einige ihrer wunderschönen Lieder vorgesungen.

         

Und hier noch der Link zum Bericht unserer Gäste:  Männerchor Wehntal – Herbstreise 2019

 

Clubtag – Clos des Chevaliers – 5. Oktober 2019

Zum neunten Mal durften unsere Clubmitglieder einen erlebnisreichen Clubtag bei uns auf dem Weingut verbringen. Dieses Jahr hatten unsere Gäste die Möglichkeit, live bei der Ernte der Chasselas Trauben mit zu helfen.
Nach einem anstrengenden Vormittag im Weinberg durfte die Belohnung in Form von einem leckeren Mittagessen und einem Glas Wein natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag gab es eine kommentierte Degustation mit unserer Weinberaterin Ruth Buri und dem Patron Patrick Z’Brun.
Dabei konnten die Clubmitglieder auch gleich miterleben, wie die am morgen gelesenen Trauben gepresst wurden und als süsser Traubensaft in den Stahltänken landen.
Hier noch ein paar Eindrücke zu unserem Clubtag.

Das Brisolée als Belohnung

Das bleibt übrig …

 

Herzlichen Dank an alle Mitglieder
unseres Weinclubs für das tolle
Engagement, das Interesse an unseren
Weinen und der Weinbereitung
und für Euer Vertrauen.

Die Tavolata 2019 war ein unvergessliches Erlebnis!

Die 370 Gäste durften bei schönstem Wetter das köstliche 6-Gang Menü mit ausgezeichneten Weinen inmitten der Reben im Naturpark Pfyn-Finges geniessen.

 

SAVE THE DATE für die Tavolata 2020 am 22. August 2020.

 

Monatswein: Jeden Monat einen anderen Wein im Angebot „6 für 5“

Seit April 2019 haben wir für unsere Kunden jeden Monat einen anderen Wein als „Monatswein“ im Angebot.
Wer bei uns 6 Flaschen bestellt erhält eine davon gratis. Im August ist unser Wein des Monats der Pinot Noir de Salquenen.

 

Kalte Nächte: wir sind auf der Hut!

Jedes Jahr zwischen Ende April und Mitte Mai stossen die Reben. Die Triebe beginnen zu wachsen und die Reben erzeugen Blüten. Wenn in dieser Periode das Thermometer unter 0 Grad fällt, dann erfrieren diese Triebe. Das heisst für uns, dass wir eine kleinere Ernte oder im schlimmsten Fall gar keine haben werden. Um dem vorzubeugen werden mit Frostkerzen oder mit wärmenden Gas-Gebläsen die Temperaturen in den Weinbergen leicht erhöht.

     

Vor einer Woche waren die Vorhersagen für die Nächte in Salgesch bei unter 0 Grad. Das hiess für unseren Oenologen Christian Gfeller und den Kellermeister Phillippe Noth, dass sie um 2 Uhr Nachts in der Kellerei waren, um die Frostkerzen zu entzünden. Gemessen wurden in dieser Nacht an einigen Orten -2 Grad. Mit dieser Aktion konnte die Temperatur in den Rebparzellen soweit erhöht werden, dass keine Schäden an den jungen Trieben entstanden.